ServicesArchiv

Unsere Anwendung iProzer liefert für verschiedene Nutzergruppen genau die Prozessdaten, die benötigt werden, um Prozesse zu optimieren und Entscheidungen zu verbessern.

Durch den modularen Aufbau kann iProzer an die verschiedensten Qualitäts-Kontrollprozesse angepasst werden. Anwendungsgebiete sind z.B. Qualitätschecks von Motoren, Zylinderköpfen und anderen Kernteilen der Automobilindustrie. 

Weitere Merkmale:

  • Extrahiert selbst aus großen Datenmengen genau die Informationen, die interessant sind
  • Übersichtliche Darstellung der Daten in sortierbaren Listen
  • Vielzahl statistischer Methoden zur Analyse der Daten
  • Darstellung und Verwaltung der Daten in einer systemübergreifenden Web-Applikation

Erhalten Sie jetzt eine individuelle und unverbindliche Vorführung.

Wir wünschen allen ein erfolgreiches Jahr 2015! Nach dem erfolgreichen Relaunch unserer Website und unserem Blog, freuen wir uns auf ein spannendes Jahr.

Wir werden an dieser Stelle öfters über relevante Themen aus den Bereichen IT und Mobile Enterprise berichten. Erwarten Sie wertvolle News, hochwertige Artikel und interessante Links. Themenbereiche werden unter anderem sein: Enterprise Mobility, Mobile Security, Industrie 4.0, Internet der Dinge, Wearables und vieles mehr.

Bis es so weit ist, besuchen Sie doch unsere überarbeitete Website und entdecken Sie unsere Leistungen.

Grafik_XINFO_neu

Unser neues Markenauftreten vereint die Stärken von XINFO und APP-SOLUT. Dadurch erfahren Sie unsere gewohnten Leistungen in gebündelter Form.

Welche Vorteile haben Sie?

  • Gebündelte Kompetenz unter einer Marke
  • Optimierte, einheitliche Prozesse bei XINFO
  • Modularisierte Komponenten für effizientere Entwicklung
  • Mehr relevante Informationen, Newsletter und Artikel

Was ändert sich?

Die Marke APP-SOLUT wird es in Zukunft nicht mehr geben. Unser Unternehmen wird ab sofort einheitlich unter der Marke XINFO präsent sein. Dazu haben wir unsere Corporate Identity überarbeitet und ein neues Corporate Design entworfen.

Wir möchten uns damit optisch in neuem Gewand präsentieren. Durch ein einheitliches, modernes Design tragen wir unseren professionellen Anspruch nach außen. Auch werden unsere Kernkompetenzen durch das überarbeitete Auftreten direkter erkennbar. Vom Logo über den Slogan bis hin zu den Dokumenten trägt nun alles ein einheitliches Bild und vermittelt unsere Identität.

Inhaltlich fokussieren wir uns stärker auf unsere Kernkompetenzen: Entwicklung von Lösungen für professionelle Anwender, um Prozesse zu optimieren und Entscheidungen zu verbessern.

Wir haben unsere Website neu aufgebaut und laden Sie ein, diese neu zu entdecken: www.xinfo.de

Was bleibt unverändert?

Das wichtigste vorab: Für Sie als Kunde ändert sich nichts.

Unsere Leistungen bleiben unverändert. Sie müssen auf nichts verzichten. Da Sie auch in der Vergangenheit bereits in Geschäftsbeziehung mit der X-info Wieland Sacher GmbH waren, wird sich formell und rechtlich nichts ändern. Sie müssen also weder Kontakt- oder Zahlungsdaten anpassen. Auch Email-Adressen und Telefonnummern bleiben gleich.

iPadAir-iPadMini_34B2B_lock-blue_home-nebula-PRINT_250x295

Wenn Sie uns als Kunde kontaktieren, bekommen Sie zunächst eine Beratung. Sofern daraus ein Auftrag entsteht, folgt anschließend die Programmierung. Danach beginnt die letzte Phase des Projekts: die Verteilung der neuen Anwendung. Dies ist vielleicht der wichtigste Punkt, denn jetzt entscheidet sich, ob die Anwendung bei Ihren Mitarbeitern ankommt oder sich in einem Store gut verkauft. Wenn das nicht klappt, war die ganze Mühe umsonst, und Sie haben ein gescheitertes IT-Projekt.

Damit das nicht passiert, unterstützen wir Sie mit verschiedenen Marketingmaßnahmen. Am Beispiel einer Anwendung für mobile Geräte (App) wird im folgenden Text gezeigt, was man tun kann, um eine erfolgreiche Einführung zu ermöglichen.

InternetDerDinge_01

Das Internet der Dinge ist eines der Trendthemen im Jahr 2014, mit denen sich auch XINFO beschäftigt. Mit diesem Begriff bezeichnet man die Tatsache, dass immer mehr Objekte (Dinge) netzwerkfähig werden und mit dem Internet verbunden sind.

Solche Objekte können Lebewesen oder Maschinen (technische Objekte) sein, die Daten über ein Netzwerk austauschen. Lebewesen sind zum Beispiel Menschen, die Google Glass benutzen oder mit einem vernetzten Herzschrittmacher ausgestattet sind, oder auch Tiere auf einem Bauernhof, die einen implantierten Transponder tragen. Ein Beispiel für vernetzte technische Objekte sind Sensoren in Autos, die GPS-Informationen dafür nutzen, dem Federungssystem fast in Echtzeit die günstigste Einstellung mitzuteilen.

app_programmierung

Wenn Sie darüber nachdenken, eine App programmieren zu lassen, dann können wir einen Artikel zu diesem Thema empfehlen. Er enthält alle Informationen, die Sie beachten müssen.

Den Artikel finden Sie hier auf unserer Website.

Wenn Sie Informationen über unsere Firma ansehen wollen, besuchen Sie die XINFO Website. Alternativ können Sie Herrn Moritz Biersack anrufen (089/1891 788 37), oder ihm eine Mail schicken (moritz.biersack(at)xinfo.de) – er wird sich dann bei Ihnen melden.

Mit dem Begriff Industrie 4.0 bezeichnet man die vierte Stufe der industriellen Revolution. Damit beginnt eine Phase der Neuorientierung der industriellen Produktionsprozesse, die ähnlich wie in den vorangegangenen Stufen wiederum einen enormen Produktivitätsschub bringen wird.

XINFO unterstützt den neuen Trend. Vor allem in der Fertigung von Automobilen haben wir durch unsere Softwareprogramme eine Vielzahl von integrativen Prozessen eingeleitet. Dies hat entscheidend dazu beigetragen, dass Sie die ersten Anwendungen von Industrie 4.0 heute schon in der Produktion sehen können. Und das ist erst der Anfang.

Wir haben uns das neue Windows 8 für Smartphones intensiv angeschaut und sind beeindruckt. Es ist schnell, zuverlässig, läuft geschmeidig und hat einige einzigartige Eigenschaften, z.B. die animierten Kacheln. Deshalb bieten wir ab sofort Anwendungen auch für dieses Betriebssystem an. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie interessiert sind.

Davon abgesehen läuft Windows 8 auch auf normalen PCs ohne Probleme. Ich habe es auf meinem eigenen Gaming-Computer zu Hause auf einer neuen SSD installiert, und es startet sehr schnell. Ein Nachteil mag hier die neue Kacheloberfläche sein, die auf Smartphones gut funktioniert, jedoch von den meisten PC-Nutzern abgelehnt wird. Aber es braucht nur einen Klick, um den Desktop zu erreichen, was bedeutet, dass man die Kacheloberfläche komplett vergessen kann, wenn man Sie nicht benutzen will. Mit anderen Worten: Sie verlieren nichts, aber Sie gewinnen die neuen Features und die neuen Treiber-Versionen. Okay, Sie benötigen nicht unbedingt ein Upgrade, wenn Sie Windows 7 verwenden, und wahrscheinlich werden Sie das Startmenü vermissen (dem kann leicht abgeholfen werden). Aber abgesehen davon gibt es wirklich nicht viele Argumente gegen das neue System.

Motorolas HC1 ist ein miniaturisierter Computer für Einsätze in industriellen Anwendungen, den man auf dem Kopf tragen kann.

Motorola Solutions, der amerikanische Hersteller von Telekommunikationsgeräten, hat den Komplettrechner HC1 entwickelt. Er enthält einen integriertem Bildschirm, Kamera, Spracherkennung sowie Kopfhörer. Außerdem sind Kompass, Beschleunigungs- und Drehsensoren vorhanden, die erfassen, wohin der Nutzer schaut, und eine Steuerung mit Gesten ermöglichen. Insgesamt wiegt das System nicht mehr als 800 Gramm und ist dazu gedacht, auf dem Kopf getragen zu werden. Der Hersteller versichert, dass der Rechner auch bei längerer Nutzungsdauer angenehm zu transportieren ist.

iGrow ist eine iOS/Android-Applikation, die von XINFO für die Summerrain GmbH (Schweiz) erstellt wurde.

Die Applikation unterstützt individuelles Wachstum sowie persönliche Leistungsverbesserung und bringt es mit dem Erreichen von strategischen Unternehmenszielen in Einklang. Dies wird durch einfache Übungen erreicht, die wenig Zeit erfordern und von den Beschäftigten täglich durchgeführt werden.

iGrow kann in Unternehmen, Verbänden oder Gesellschaften jeglicher Art eingesetzt werden, die das Potential ihrer Mitarbeiter voll ausschöpfen wollen.