AllgemeinArchiv

von Wieland Sacher und Christian Zarneckow

Wer sein Produktionsumfeld optimieren möchte, versucht Abläufe zu verbessern schaut dazu auf die Daten im ERP-System, oder analysiert und vergleicht (Benchmark) sich mit seinen Wettbewerbern. Dabei vernachlässigen viele eine Reihenweise wichtige Aspekte sträflich: Warum nutzen Sie nicht alle zur Verfügung stehenden Daten ohne Wenn und Aber und geben diesen einfach eine Stimme?

Fragen Sie einmal einen Werk-, oder Produktionsleiter, ob er eine nicht unbeträchtliche Menge Geld investieren möchte für eine Analyse der Prozesse einer Produktionslinie. Wahrscheinlich wirft er Sie hochkant aus dem Büro.

Das ändern sich, wenn Sie Ihm sagen, dass Sie eine effektive Methode kennen, die helfen kann, die Investition für seine neue Produktionsanlage einzusparen, da die benötigten Kapazitäten mit der bereits bestehenden Anlage zur Verfügung stehen können.

Wahrscheinlich lädt er Sie zu einem persönlichen Gespräch ein, um das Thema in einem kleinen Kreis näher zu erörtern. Am Ende ist schließlich das Ergebnis entscheidend.

Leider wissen viele Manager noch nicht, wie gute Daten und Informationen aus allen produktionsnahen Bereichen oder externen Quellen, wie dem Qualitäts- und dem Instandhaltungsmanagement, die Abläufe nachhaltig beeinflussen können.

In jedem Fall ist dieser Aspekt in so gut wie jedem Unternehmen ausbaufähig.

Handeln Sie konsequent und machen Sie mehr Wissen aus Ihren Daten, indem Sie Ihren Daten eine Stimme geben. Dabei sollten Sie folgende Gedanken einbeziehen, denn analytisches Datenmanagement folgt in der Regel diesen 6 Strategien:

  • Nutzen Sie alle Daten – ohne Wenn und Aber – auch die, die scheinbar keine sind: Daten entstehen immer und überall und sind zum unschätzbaren Wert geworden. Lassen Sie diese Daten nicht ungenutzt versickern. Leiten Sie daraus Informationen für neue Ideen, Korrekturmaßnahmen oder Strategien ab.
  • Machen Sie mehr Wissen aus Ihren Daten: Verknüpfen Sie Ihre Daten mit anderen produktionsnahen oder externen Informationen. So erhalten Sie neue Ideen und Einblicke an die Sie vorher noch gar nicht gedacht hätten.
  • Suchen Sie in der Gegenwart und in der Zukunft, denn nur mit den Informationen, auch über Planungen und Ziele, können verlässliche Aussagen über Veränderungen, die heute entstehen und morgen wirken getroffen werden.
  • Stellen Sie diese Informationen in Echtzeit zur Verfügung: Nutzen Sie mobile Technologien (Smartphone. Tablet etc.), um die Informationen schnell und einfach zur Verfügung zu stellen und Entscheidungen abzuleiten.
  • Fördern Sie den Dialog zwischen Fachabteilung und IT: Schaffen Sie eine Grundlage, dass alle vom Gleichen sprechen. Fördern Sie den übergreifenden Austausch, denn nur so werden aus Ihren Daten auch Potenziale.
  • Nutzen Sie eine tragfähige Technologie und planen Sie voraus:
    Machen Sie keine Kompromisse, wenn es um die Qualität Ihrer Daten geht. Entwickeln Sie einen Lösungsbaukasten, mit der Sie die Verarbeitung automatisieren können.

Werte schaffen Wert

Werte schaffen Wert

In der Jahreszielplanung für die Jahre 2016/2017 hatten wir gesehen, dass eine partnerschaftliche Art des Umgangs miteinander positive Auswirkungen auf die alltägliche Arbeit in der Firma hat, denn es führt zu einer höheren Akzeptanz für die Sichtweisen anderer. Und nicht nur das: diese Art wirkt sich auch auf den Umgang mit den Kunden aus. Beides zusammen trägt wesentlich dazu bei, die Umsatzziele zu erreichen und gleichzeitig die Arbeitszufriedenheit zu erhöhen.

IMG_5783_AusschnittEs war so, wie man es haben will. Sonniges Wetter, draußen sitzen, in einer schönen Umgebung, zusammen sein. Nein, wir reden nicht von Urlaub. Wir reden von der Jahreszielplanung für die Jahre 2016/2017, zu deren Erstellung die Mitarbeiter von XINFO sich im Mai getroffen haben. Ort des Treffens war das Kloster Waldsassen in der Nähe von Marktredwitz in der Oberpfalz.

Jahreszielplanung – das hört sich erst mal sehr bürokratisch an, nach langen Sitzungen, beharrlich an die Wand starren und der Hoffnung auf einen pünktlichen Beginn des Abendessens. Es kam anders.

Unser Redakteur Ralf Wienken hat einen Artikel zu „Künstlicher Intelligenz: Ein Mythos als Religion“ veröffentlicht.

Darin geht es darum, dass es seit Jahrhunderten eine große Angst gibt: Künstliche Intelligenz in Maschinen könnte Bewusstsein entwickeln und eines Tages aus rein rationalen Gründen keine Menschen mehr wollen – und dann unsere Zivilisation auslöschen. Davor aber müssen wir keine Angst haben. Maschinen werden in absehbarer Zeit keine menschlichen Eigenschaften entwickeln.

Sie finden den Artikel auf der t3n-Website: http://t3n.de/news/kuenstliche-intelligenz-mythos-591964/.

Wir wünschen allen ein erfolgreiches Jahr 2015! Nach dem erfolgreichen Relaunch unserer Website und unserem Blog, freuen wir uns auf ein spannendes Jahr.

Wir werden an dieser Stelle öfters über relevante Themen aus den Bereichen IT und Mobile Enterprise berichten. Erwarten Sie wertvolle News, hochwertige Artikel und interessante Links. Themenbereiche werden unter anderem sein: Enterprise Mobility, Mobile Security, Industrie 4.0, Internet der Dinge, Wearables und vieles mehr.

Bis es so weit ist, besuchen Sie doch unsere überarbeitete Website und entdecken Sie unsere Leistungen.

Unser neues Markenauftreten vereint die Stärken von XINFO und APP-SOLUT. Dadurch erfahren Sie unsere gewohnten Leistungen in gebündelter Form.

Welche Vorteile haben Sie?

  • Gebündelte Kompetenz unter einer Marke
  • Optimierte, einheitliche Prozesse bei XINFO
  • Modularisierte Komponenten für effizientere Entwicklung
  • Mehr relevante Informationen, Newsletter und Artikel

Was ändert sich?

Die Marke APP-SOLUT wird es in Zukunft nicht mehr geben. Unser Unternehmen wird ab sofort einheitlich unter der Marke XINFO präsent sein. Dazu haben wir unsere Corporate Identity überarbeitet und ein neues Corporate Design entworfen.

Wir möchten uns damit optisch in neuem Gewand präsentieren. Durch ein einheitliches, modernes Design tragen wir unseren professionellen Anspruch nach außen. Auch werden unsere Kernkompetenzen durch das überarbeitete Auftreten direkter erkennbar. Vom Logo über den Slogan bis hin zu den Dokumenten trägt nun alles ein einheitliches Bild und vermittelt unsere Identität.

Inhaltlich fokussieren wir uns stärker auf unsere Kernkompetenzen: Entwicklung von Lösungen für professionelle Anwender, um Prozesse zu optimieren und Entscheidungen zu verbessern.

Wir haben unsere Website neu aufgebaut und laden Sie ein, diese neu zu entdecken: www.xinfo.de

Was bleibt unverändert?

Das wichtigste vorab: Für Sie als Kunde ändert sich nichts.

Unsere Leistungen bleiben unverändert. Sie müssen auf nichts verzichten. Da Sie auch in der Vergangenheit bereits in Geschäftsbeziehung mit der X-info Wieland Sacher GmbH waren, wird sich formell und rechtlich nichts ändern. Sie müssen also weder Kontakt- oder Zahlungsdaten anpassen. Auch Email-Adressen und Telefonnummern bleiben gleich.